Auch, was den Text anbelangt, ist es wichtig, auf Gestaltung zu achten:

Hier 3 Beispiele mit dem gleichen Text:

Textbeispiel 1

So spricht der Herr: »Schreie der Angst ertönen in der Stadt Rama - das Klagen und Trauern nimmt kein Ende. Rahel weint um ihre Kinder und lässt sich nicht trösten - denn sie sind alle tot.«

Doch der Herr tröstet sie und spricht: »Hör auf zu weinen und zu klagen, denn das, was du für deine Kinder getan hast, soll nicht vergeblich gewesen sein. Deine Kinder werden aus dem Land des Feindes zu dir zurückkehren«, spricht der Herr.
»Es gibt noch Hoffnung für die Zukunft, denn deine Kinder kehren in ihre Heimat zurück.
Ich habe gehört, wie Israel7 klagte: `Du hast mich schwer bestraft! Und ich habe mich schlagen lassen wie ein Kalb, das lernen muss, ein Joch zu tragen und den Pflug zu ziehen. Aber lass mich doch jetzt wieder in meine Heimat ziehen, damit ich zu dir umkehre. Denn du, Herr, bist mein Gott!

Nachdem ich von dir weggelaufen war, bereute ich es bitter. Seit ich meine Dummheit erkannt habe, raufe ich mir die Haare. Ich schäme mich zutiefst und stehe zerknirscht da, denn ich muss für meine Jugendsünden geradestehen.